jetzt öffnen

 Trauerschleife und Querbänder selbst gestalten:

Schärpen hier gestaltenMit eigenen Texten, Motiven und Bildern!

HIER jetzt bestellen

Die Trauerschleifen für den Trauerkranz
Kranzschleifen selbst gestalten.

Trauerband in Harmonie zumTrauerschmuck,
Ihr individueller Text für Trauerschleifen.

jetzt öffnen

Schärpe individuell online selbst gestalten:


Mit eigenen Texten, Motiven und Bildern!

Schärpen HIER bestellen

Schärpen für Ihren Junggesellinnenabschied
oder Junggesellenabschied!
Schärpen kaufen: zu allen Anlässen!
Ihr individueller Text! Turnierschleifen drucken.

Grabgestaltung


Grabbepflanzung Grabgestaltung Grabpflege Grabstein


Abschiednehmen, der eigenen Trauer gestaltend Raum geben: Trauerfloristik und Kranzschleifendruck formulieren diesen letzten Gruß mit einer Kranzschleife auf würdevolle, dekorative Weise. Mit einer Trauerschleife oder einer Kranzschleife, die den individuellen Trauerspruch der Angehörigen und lieben Menschen transportiert. Schließt sich ein Kreis, gilt es, angemessene Worte der Dankbarkeit zu finden: Persönlicher Kranzschleifendruck formuliert Ihr letztes Lebewohl - als Trauerschleife in dezentem Gold, Silber oder Schwarz oder auf einer dem Anlass angemessenen Kranzschleife. Nach einer respektvollen Ruhespanne im Schmuck der Trauerschleife beginnen die Angehörigen, das Grab neu zu gestalten.




Grabgestaltung

Nicht nur respektvoller Kranzschleifendruck widmet sich dem Gedenken, auch liebevolle, kreative Grabgestaltung als Teil der Trauerkultur erinnert an gemeinsam verbrachte Zeit. Hat der Verstorbene bestimmte Pflanzen im Lauf der Jahreszeiten besonders geschätzt, lassen sich diese bei der Grabgestaltung mit einbinden, ebenso dezente Erinnerungsstücke wie kleine Stofftiere oder andere Objekte des Erinnerns. Denn mehr denn je gilt: Moderne Grabgestaltung und Trauerfloristik sind Teil einer sich verändernden Kultur - und zunehmend Ausdruck individueller Trauerarbeit.

Doch eine gelungene Grabgestaltung nimmt auch das Gesamtbild des Friedhofs sowie Lage und Größe der zu gestaltenden Fläche in den Blick: So verlangt eine von höheren Bäumen und Buschwerk beschattete Grabfläche eine Bepflanzung, die auch bei wenig Sonnenlicht gut gedeiht. Ansprechende Grabgestaltungen mit Kies sind einfach realisiert und attraktiv mit jahreszeitlich variierenden Pflanzenakzenten kombinierbar - und außerdem offen für Wandlung. Kiesbelegtes kann jederzeit zugunsten von Graberde und lebendiger Bepflanzung oder eines kleinen Grabweges reduziert werden, bis hin zu kleineren Farbakzenten durch das Mineral. Dekorative Grablaternen aus Gusseisen oder Naturstein fügen sich in diese sorgfältige Gestaltung und Bepflanzung harmonisch ein - als still leuchtendes Memento Mori.

Als weiterer Grabschmuck bieten sich Grabschalen, Weihkessel, Vasen oder steinerne Dekorationselemente an. Wetterbeständige, rostfreie Grabschalen aus Aluminium, Bronze, Marmor oder poliertem Sandstein nehmen saisonale Blumenbepflanzung oder eine Gedenkkerze auf. Persönliche Memorabilia wie Muscheln können arrangiert, Schalen mit persönlicher Inschrift gestaltet werden - einjährige Grabpflanzen oder eine harmonierende Wechselbepflanzung passen ausgezeichnet dazu. In der Mitte eines Urnengrabes findet eine bepflanzte Schale Platz, während die übrige Grabfläche z. B. eine saisonale Bepflanzung, weiße Kiesel im vorderen Bereich oder einen hellen Kiesrand als optische Einfassung erhält. Immer gilt: Wählen Sie Grabschmuck sparsam und mit Bedacht aus, um das Grab nicht zu überfüllen.

Unsicher, was die Grabgestaltung angeht? Klassische bis moderne Mustergräber zeigen praktikable und anspruchsvolle Anregungen. Wer mag, gibt niveauvolle Grabgestaltung bei einem Landschaftsarchitekten in Auftrag.



Grabbepflanzung

Ausreichender Lichteinfall und entsprechende Beschaffenheit der Graberde vorausgesetzt, sind vielfältige, harmonisch ausgewogene Bepflanzungs-Szenarien denkbar. Verzichten Sie nicht auf standortgerechte Graberde - sie verbessert die Bodenbeschaffenheit. Eine Basis aus immergrünen Bodendeckern hilft, lästigen Unkrautwuchs zu begrenzen. Grundbepflanzungen aus Efeu oder Ysander schafft einen grünen Teppich. Daneben erfüllen Wechselpflanzungen den Wunsch nach einer frischen, farbenfrohen Graboptik - rund ums Jahr.
Eine pflegeleichte Grabgestaltung mit Kies harmoniert mit Pflanzenakzenten wie Stiefmütterchen, Fleißigem Lieschen, Efeu oder Tannengrün, eine Option, die sich besonders für ein räumlich begrenzteres Urnengrab eignet, ideal mit Stauden, Bodendeckern und Wechselbepflanzung gestaltet. Alternativen stellen frische, blühende Urnengestecke und -kränze aus frischen Pflanzen und Blüten dar, die die Urne im Grabmittelpunkt betonen. Achten Sie darauf, den Wuchs der Bepflanzung hier niedrig zu halten.

Wer sich für die aufwändigere Wechselbepflanzung entscheidet, sollte Zwiebeln von Tulpen und Narzissen beizeiten für den Frühling setzen. Widerstandsfähige, kälteunempfindliche Heidepflanzen und Rahmengehölze schmücken das Grab in der kalten Jahreszeit. Mit robusten, farbenfrohen Stauden wie Tränenden Herzen oder Gemswurz sowie unterschiedlichen Ziergräsern setzen Sie dekorative Akzente. Und ein aufwändig gestalteter Grabstein wirkt am besten, wenn sich die Bepflanzung auf wenige Sorten und Farbtöne beschränkt, sich also bescheiden zurücknimmt.



Grabpflege

Eine liebevolle Grabpflege heißt aktive Trauerarbeit leisten. Doch regelmäßige Pflege braucht ihre Zeit. Die häufigste Klage: Bei mir will nichts wachsen. Der häufigste Grund dafür: Zu gut gemeintes Gießen, das die Nährstoffe regelrecht aus dem Boden auswäscht. Auch eine dünnere Bepflanzung bewirkt meist das Gegenteil - die Sonne heizt den Boden zu stark auf, trocknet ihn schließlich aus. Nicht nur Stiefmütterchen lassen überhitzt die Köpfe hängen. Verzichten Sie nicht auf beschattende Bodendecker - sie halten den Boden kühl und feucht, auch bei zahlreichen Pflanzen auf begrenztem Raum. Vor Pflanzarbeiten (bei Wechselpflanzungen) sticht man den Boden um und tauscht ihn größtenteils aus, um dann regelmäßig moderat zu düngen.

Bodendecker sind zwar vielseitig - Unkrautwuchs komplett in Schach halten können sie nicht. Die chemische Keule verzeihen diese eng begrenzten Flächen kaum - ein Unkrautstecher ist die schonendere Wahl. Auch fallendes Herbstlaub und Nadeln schaffen Probleme: Besonders von höheren Bäumen und Buschwerk beschattete Grabflächen leiden unter undurchlässigen Laubdecken - auch dann, wenn Sie eine sonnengenügsame Bepflanzung gewählt haben.

Vergessen Sie nicht, rechtzeitig zu verschneiden: So bekommen alle Pflanzen auf dem kleinen Grünraum ausreichend Licht, ohne zu verwuchern. Bildet eine Urne das Zentrum, schaffen Sie eine ansprechende Optik, indem Sie den umgebenden Bewuchs möglichst flach halten.

Unkomplizierter in der Pflege ist eine Grabgestaltung mit Kies, die sich auch mit einer Wechselbepflanzung aus einjährigen Pflanzen kombinieren lässt, die wie gehabt im Wechsel der Jahreszeiten auszutauschen sind. Bringen Sie Tulpenzwiebeln für eine leuchtende Frühjahrsblütenpracht beizeiten in die Erde.

Leider zu wenig Zeit? Überlegen Sie, ob Sie die Pflege und Gestaltung des Grabes in die Hände eines erfahrenen Gärtners legen möchten.



Grabstein

Hier eine schlichte Gestaltung mit einfachem Holzkreuz, dort ein Grabstein aus Naturstein, aufwändig geschliffen: Grabmale bestimmen das Gesicht einer Grabstelle wie kein anderes Element. Grabkreuze aus Holz, Stein, Bronze oder Gusseisen tragen Name, Geburts- und Todestag. Regional unterschiedlich finden sich integrierte Fotografien der Verstorbenen, während Grabmale aus Metall die Gestaltung individuellster Reliefs und Ornamente ermöglichen. Und nicht zuletzt die Form des Grabes (Einzelgrab, Familiengrab oder Urnengrab) spielt bei der Auswahl des Steines eine Rolle.

Wer sich für einen Grabstein entscheidet, hat die Wahl zwischen Materialien unterschiedlichster Struktur, Oberflächenbeschaffenheit und Färbung wie Marmor, Granit, Sand- oder Kalkstein sowie Natursteinen mit einzigartiger Maserung und Farbvarianz. Die Friedhofsordnung erlaubt Reihenstein, Breitstein, Urnenstein, Stele oder Liegestein. Auf individuelle Bestellung fertigen Steinmetze unterschiedlichste Formen, belassen raue Oberflächen oder polieren diese - und arbeiten Ornamente und Trauerspruch hinein. Pflanzenauswahl und -arrangement sind entsprechend auf den Charakter des Grabsteins abzustimmen - Schlichtes sollte hinter Opulentem zurücktreten.

Grabplatten, klassisch aus poliertem Granit oder Marmor, Sandstein oder Terrakotta, aber auch aus Kupfer, Edelstahl oder Eisen decken das Grab ab. Auch die Grabplatte erinnert mit Inschrift und Trauerspruch an den Verstorbenen, aus einer Vielzahl Schrifttypen zu wählen. Allerdings sind die bodennahen Grabplatten für Unkrautbewuchs anfällig und verlangen besonders sorgfältige Pflege und Reinigung.
Eine Erinnerungsfotografie am Grabstein? In vielen Ländern Europas Tradition, in Deutschland leider noch für viele pietätloser Fauxpas. Wer die Fotografie integriert, hat die Wahl zwischen einer Gravur auf Granit oder auch Porzellan als Träger der Fotografie - mit witterungsfester Schutzbeschichtung versehen. Eine neue Variante dieser Grabgestaltung ist das per Laser eingebrannte Kristallbild, eine naturalistische Lösung, die auch winzigste Details eines Portraits sichtbar werden lässt.

Öffnungszeiten

Schleifendruck Leipzig - 0341 4611790

 

Montag und Mittwoch:
Dienstag und Donnerstag:
Freitag:

05:30 Uhr - 16:00 Uhr
05:30 Uhr - 20:00 Uhr
05:30 Uhr - 12:00 Uhr

Floristikbedarf Floristik Großhandel Kranzschleifendruck  Schleifendruckerei Trauerspruch Trauersprüche Kranzbänder Schleifenband bedrucken online Siegerschärpen Glückwunschbänder Turnierschleifen
Öffnungszeiten

Schleifendruck Berlin - 033205 71387

 

Montag und Mittwoch:
Dienstag und Donnerstag:
Freitag:

05:00 Uhr - 15:00 Uhr
05:00 Uhr - 21:00 Uhr
05:00 Uhr - 13:00 Uhr

Der Florist Floristik Kranzblumen Trauer Trost und Gedenken Kranzband bedrucken Trauerband und Trauerzeit Trauerspruchband Trauersprüche Kondolenz Gedenkschleife Schärpe Schärpenband für Vereinsbedarf