Pflanzen für Gräber

Grab Pflege hat auf heimischen Friedhöfen eine lange gärtnerische Tradition. Dabei werden sowohl Grab Pflanzen, die dauerhaft auf dem Grab verbleiben, als auch Blumen für den Friedhof in der Vase als Grabschmuck verwendet. Die regelmäßige Grabpflege, das Gießen, Harken und Gestalten wird sowohl von professionellen Friedhofsgärtnereien als auch von den Angehörigen selber übernommen.

Immergrün oder im Wechsel der Jahreszeiten
Bei der Grabbepflanzung sind grundsätzlich zwei Varianten zu unterscheiden: die pflegeleichte Dauerbepflanzung mit immergrünen Sträuchern und Bodendeckern und die pflegeintensive Dekoration der Grabanlagen mit blühenden Pflanzen und Blumen im Wechsel der Jahreszeiten. Beide Arten von Grabpflanzen lassen sich auch miteinander kombinieren. Hinzu kommt, dass die Bepflanzung von der Größe des Grabes abhängig ist. So lässt sich eine räumlich großzügig bemessene Gruft aufwendiger bepflanzen und mit Blumen für den Friedhof gestalten als ein kleines Reihengrab oder eine Urnengrabstätte. Die Bepflanzung kann schlicht und pflegeleicht erfolgen oder fantasievoll und kreativ gestaltet werden. Auch für die Einfassung der Gräber sind spezielle Arten von Friedhofspflanzen im Angebot. So spiegelt jedes Grab auch die Persönlichkeit des Bestatteten und seiner Angehörigen wieder. Wichtig ist in jedem Fall, dass ein Grab ein gepflegtes und würdevolles Erscheinungsbild hat. Einheitliche Richtlinien für die Bepflanzung von Gräbern gibt es auf Friedhöfen eher selten, einen gewissen Spielraum haben Angehörige und der Friedhofsgärtner bei der Bepflanzung von Gräbern heute immer. Doch sollten die Vorgaben der Friedhofsordnung bei der Wahl der Grabpflanzen stets beachtet werden.




Bodendecker als pflegeleichte Grabbepflanzung
Wer sich bei Pflanzen für Gräber für immergrüne Bodendecker enscheidet, hat wenig Arbeit mit der Grab Pflege. Auch Moose und Flechten sowie klassisches Efeu eignen sich sehr gut für eine würdige immergrüne Dauerbepflanzung. Efeu wuchert allerdings recht schnell und muss regelmäßig zurückgeschnitten werden. Bodendecker sind frostbeständig und geben dem Grab zu jeder Jahreszeit ein gepflegtes Aussehen. Solche anspruchslosen und unempfindlichen Grabpflanzen sind für Grabanlagen im Schatten, im Halbschatten und in Sonnenlage geeignet. Der Friedhofsgärtner berät, welche Art von Bodendeckern für welches Grab am besten geeignet sind. Nicht zu große immergrüne Sträucher und Büsche können ebenfalls als Grab Pflanzen gesetzt werden. Dazu gehört auch die Konifere, eine traditionelle Friedhofspflanze, die allerdings im Laufe der Jahre sehr hoch wachsen kann. Koniferen sind allerdings Geschmacksache und geben dem Grab ein etwas düsteres Aussehen. Beliebt als grüne Bepflanzung von Grabeinfassungen, die auf manchen Friedhöfen vorgeschrieben sind, ist der robuste Buchsbaum, der durch sein frisches helles Grün eine gewisse Leichtigkeit auf den Friedhof bringt.

Mit Krokus und Narzisse für Farbtupfer sorgen
Immergrüne Bodendecker als Pflanzen für Gräber müssen nicht die einzige Bepflanzung auf einer Grabstätte sein. Mit etwas kreativem Gespür lassen sich zum Beispiel mit Blumenzwiebeln Farbtupfer bei der Grabgestaltung setzen. So können Zwiebeln von Schneeglöckchen oder Narzisse, Tulpe oder Krokus in die Bodendecker hineingepflanzt werden. Im Frühjahr entfalten sie dann ihre ganze bunte Pracht, die praktischerweise jedes Jahr wiederkommt. Im Herbst lassen sich Schalen mit Astern, Erika und anderen kältefesten Grab Pflanzen dazu stellen, die gemeinsam mit einem Windlicht oder einer Kerze für stimmunsvolle und besinnliche Momente sorgen. Zunehmend populär geworden sind zudem als Pflanzen für Gräber neuartige Varianten wie Ziergräser und Polsterstauden. Diese Pflanzen haben eine zeitgemäße Ausstrahlung, blühen zeitweise im Jahr und sehen in den übrigen Monaten immergrün und frisch aus. Immer häufiger sind auf Friedhöfen dickfleischige Sukkulenten wie der Hauswurz als Grab Pflanzen zu sehen. Sie speichern viel Wasser, müssen kaum gegossen werden und sehen liebenswert aus.

Grabgestaltung als Ausdruck des Gedenkens
Wer Zeit und Lust zum Gärtnern hat oder einen fachkundigen Friedhofsgärtner damit beauftragt, kann die Grab Pflege aufwendiger gestalten und im Rhythums der Jahreszeiten immer wieder neu kurzblühende Pflanzen für Gräber aussuchen. Für viele Angehörige ist die regelmäßige Grabpflege, Bepflanzung mit immer neuen Gewächsen und das Aufstellen von Blumen für den Friedhof ein wichtiges Ritual, das sie  ihren Lieben auf dem Friedhof nahe sein lässt. Dazu gehört auch die regelmäßige Pflege wie Zurückschneiden von Büschen, Austauschen verwelkter Pflanzen und Blumen, Unkrautjäten oder das Harken von Laub. Für solche Art der abwechslungsreichen und arbeitsintensiven Grabgestaltung bieten sich zahlreiche schöne Pflanzen an, die in der Friedhofsgärtnerei vorrätig sind. Das können Primeln im Frühjahr oder Sommer sein und Astern und Silberdisteln im Herbst und Winter. Im Sommer entfalten Begonien und Fleißige Lieschen ihre ganze Pracht, müssen aber bei Sommerhitze und andauernder Trockenheit regelmäßig gegossen werden.

Frische Blumen regelmäßig austauschen
Wer keine Zeit hat, regelmäßig zum Pflegen und Gießen der Grab Pflanzen auf den Friedhof zu gehen und keinen Friedhofsgärtner beauftragen will, sollte bei der Grabpflege und Gestaltung eine pflegeleichte Lösung suchen. Die bereits erwähnten Bodendecker, von denen immer wieder neue Varianten auf den Markt kommen, sind dabei immer eine gute Entscheidung. Um Abwechslung in die Grab Pflege zu bringen, lässt sich das Immergrün regelmäßig mit frischen Blumen für den Friedhof gestalterisch auflockern. Auch hübsche Schalen mit Blumen und kleineren Pflanzen im Wechsel der Jahreszeit sehen ansprechend aus und machen zudem wenig Arbeit. Es sollte allerdings darauf geachtet werden, dass die Blumen regelmäßig ausgetauscht und abgeblühte Pflanzen in den Schalen gegen neue ausgetauscht werden. In den Herbstmonaten mit ihren zahlreichen Gedenktagen sind Gestecke und Grabkissen mit Tannengrün und Zapfen, Moosen und Flechten sowie Erika sehr beliebt. Sie sind sehr lange haltbar und müssen erst nach Wochen abgeräumt werden.

Zwergbäume als individuelle Bepflanzung auf dem Grab
Wenn der Platz ausreicht, Nachbargräber dadurch nicht gestört werden und die Bepflanzung im Rahmen der Friedhofsordnung bleibt, sieht ein kleines Bäumchen oder ein schlank in die Höhe wachsender Strauch auf einer Grabanlage sehr sympathisch aus. So sind immer häufiger die ursprünglich aus Osteuropa stammenden Zwergbirken oder schöne Rosenstöcke auf heimischen Friedhöfen als individuelle Pflanzen für Gräber zu sehen. Auch exotische Grabpflanzen wie Rhododendron schmücken hin und wieder Gräber und Anlagen auf heimischen Friedhöfen. Ob Blumen für den Friedhof in der Schale, immergrüne Bodendecker als Grabpflanzen oder einjährige blühende Gewächse für die Grab Pflege im Wechsel der Jahreszeiten - in der Friedhofsgärtnerei gibt es eine große Auswahl an würdevollen und optisch ansprechenden Pflanzen für Gräber. Ob pflegeleicht oder für die intensive gärtnerische Tätigkeit auf dem Friedhof, mit der im Einzelfall passenden Bepflanzung und Gestaltung erhält jede Grabstätte ein würdiges Aussehen.
Öffnungszeiten

Schleifendruck Leipzig - 0341 4611790

 

Montag und Mittwoch:
Dienstag und Donnerstag:
Freitag:

05:30 Uhr - 16:00 Uhr
05:30 Uhr - 20:00 Uhr
05:30 Uhr - 12:00 Uhr

Floristikbedarf Floristik Großhandel Kranzschleifendruck  Schleifendruckerei Trauerspruch Trauersprüche Kranzbänder Schleifenband bedrucken online Siegerschärpen Glückwunschbänder Turnierschleifen
Öffnungszeiten

Schleifendruck Berlin - 033205 71387

 

Montag und Mittwoch:
Dienstag und Donnerstag:
Freitag:

05:00 Uhr - 15:00 Uhr
05:00 Uhr - 21:00 Uhr
05:00 Uhr - 13:00 Uhr

Der Florist Floristik Kranzblumen Trauer Trost und Gedenken Kranzband bedrucken Trauerband und Trauerzeit Trauerspruchband Trauersprüche Kondolenz Gedenkschleife Schärpe Schärpenband für Vereinsbedarf