Trauerspruch für Trauerkarten und Trauerbriefe

Wenn jemand stirbt, haben viele Menschen das Bedürfnis, den Angehörigen ihr Beileid auszudrücken. Eine Trauerkarte kann den Angehörigen, die einen lieben Menschen verloren haben, auch dann viel Beistand geben, wenn Sie an der Beerdigung oder der Trauerfeier persönlich teilgenommen haben. Die Bestatter stellen oftmals einen Briefkasten vor der Trauerhalle auf, in den Sie Ihre Anteilnahme zusätzlich zu Ihrer Anwesenheit nochmals ausdrücken können. Wenn Sie den Verstorbenen gut gekannt haben, kann es für die Angehörigen sehr tröstlich sein, Ihre persönlichen Gedanken an einem späteren Tag zu lesen. Wenn Sie sich für eine Trauerkarte entscheiden, sollten Sie einen Trauerkartenspruch wählen, der persönlich ist und nicht zu häufig zitiert wird. Es gibt zweifellos viele große Worte von Dichtern und Denkern, welche zu der Zeit des Abschied nehmens passen und Trost spenden können. Wenn man diese Worte jedoch zu häufig liest, wirken sie leicht abgedroschen und kopiert. Ein Trauerkartenspruch sollte individuell sein und sich auf den Verstorbenen beziehen. Selbst entworfene Texte kommen in dieser sensiblen Situation oftmals besonders gut an, weil sie persönlich und vor allem einmalig sind.

  Seiten: 1 / 1