Trauergedichte für Hunde

Als ein festes Mitglied der Familie, empfinden viele eine ebenso starke Trauer, beim Verscheiden des Hundes, wie bei einem Menschen. Stets stand er einem tapfer, ehrlich und getreu zur Seite. Nun ist der Moment gekommen, an dem man sich verabschieden muss. Welche Gedanken einem durch den Kopf gehen, können Grundlage für ein wundervolles Trauergedicht sein. Denn die persönlichen Empfindungen und all die wunderschönen Erinnerungen kann man über die Trauergedichte in Worte fassen. Der Hund wurde geliebt und man kann sich sicher sein, dass die wohl gewählten Worte im Trauergedicht ihn auch erreichen werden. War er doch in den letzten Jahren ein treuer Gefährte, der mit der gesamten Familie durch schwere und auch gute Zeiten gegangen ist. Die Trauergedichte kann man zudem nutzen, um auch all die Erlebnisse zu benennen, welche man mit dem Hund in Verbindung bringt. Selbst bei einer Trauerfeier kann man seinen Schmerz in Worte fassen und diese in einer Trauerkarte niederschreiben. Die Trauer zu verarbeiten, beginnt mit dem Gedichten, die es einem leichter machen, mit dem Verlust umzugehen. Eine Auswahl an passenden Gedichten findet man hier. Ein Familienmitglied zu verlieren, ist stets ein Ereignis, welches einen tiefen Einschnitt in den Alltag vornimmt. Einen vierbeinigen Gefährten die letzte Ehre zu erweisen, ist das Mindeste, was man noch für ihn tun kann.
  Seiten: 1 / 1