Trauer-Spruch Evangelisch

Auch wenn sich der katholische und evangelische Glaube im Grund auf den gleichen christlichen Werten und Lebensauffassungen beruht, so finden sich in den Trauerrituale einige Unterschiede zwischen den beiden wichtigsten Kirchen Deutschlands. Während die katholische Kirche auch im Bereich Sterben, Tod und Trauer sehr ritual- und schmuckreich agiert, erfolgt die rituelle Begleitung in der evangelischen Kirche dezenter. Gemäß dem gesamten Glaubensleben der Protestanten wird auch bei einer Trauerfeier eine schlichtere Gestaltung bevorzugt. Dies bedeutet jedoch nicht, dass Symbole, wie Kerzen, Trauerschleife, Kranzschleifendruck und Blumenschmuck, unwichtig sind. - Im Gegenteil. Eine liebevolle Ausgestaltung einer Trauerfeier und Beisetzung spielen auch im evangelischen Glauben eine wichtige Rolle. Nur der Umfang der Rituale sowie deren feste Vorschreibung gestalten sich schlichter und freier. Auch die Feuerbestattung ist neben der Erdbestattung traditionell anerkannt. Gebete, Musik und Gemeindegesang umrahmen die Trauerfeier in einer eher individuell abgestimmten Auswahl und Reihenfolge. Blumengestecke mit Kranzschleife oder Trauerschleife werden als Grabschmuck verwendet oder bei Gemeinschaftsgräbern an eigens vorgesehenen Stellen zum Gedenken auf dem Friedhof abgelegt.

  Seiten: 1 / 1