A B C D E F G H I J K L M N O P R S T U V W Z

A 32 Beiträge in dieser Lexikon Kategorie

Ableben Formulierung für den Tod

Der Begriff Ableben ist eine abmildernde Formulierung für den Tod und findet beispielsweise im juristischen oder literarischen Umfeld seine Anwendung...

Ahnenfriedhof der Ludendorff-Bewegung

Mit dem Begriff Ahnenfriedhof wird ein Friedhofsgelände von Verstorbenen der Ludendorff-Bewegung bezeichnet, die in Folge des Ersten Weltkriegs entstand und den ersten Friedhof ihrer Art in den...

Allerheiligen ein christlicher Feiertag

Allerheiligen bezeichnet einen christlichen Feiertag, dessen Wurzeln viele Jahrhunderte zurückreichen. Der Gedenktag wird traditionell am 1. November jeden Jahres begangen, die Festlegung des...

Allerseelen wurde von Papst Benedikt festgelegt

Allerseelen bezeichnet einen Gedenktag der katholischen Kirche, der traditionell am 2. November und somit einen Tag nach Allerheiligen begangen wird. Das Datum wurde durch Papst Benedikt XV. erst...

Allerseelenkranz spezielles Blumengebinde für Totengedenktag

Der Allerseelenkranz ist ein spezielles Blumengebinde, das ausschließlich für den Totengedenktag am 2. November erstellt wird. Der Allerseelenkranz besitzt in verschiedenen, deutschen Regionen...

Almwiesenbestattung Variante der Naturbestattungen

Die Almwiesenbestattung ist eine besondere Variante der Naturbestattungen , die größtenteils in der Schweiz zum Einsatz gebracht wird. Da hier anders als in der Bundesrepublik Deutschland kein...

Amtsarzt bei Umbettungen von Leichen als Autorität gefragt

Mit dem Amtsarzt wird eine Person des öffentlichen Dienstes bezeichnet, die für öffentliche, medizinische Einrichtungen der Länder und Gemeinden wie z.B. bei Gesundheitsämtern zum Einsatz kommt...

Andenken Erinnerungsstück an eine verstorbene Person

Der Begriff Andenken bezeichnet traditionell ein Erinnerungsstück an eine verstorbene Person, das oftmals im Rahmen der Trauerfeier ausgegeben wird und hierbei nicht alleine dem reinen Gedenken an...

Anker oder Ankerkreuz christlichen Symbolik

Der Anker bzw. das Ankerkreuz ist ein fester Bestandteil der christlichen Symbolik und daher auch häufig auf Grabsteinen anzutreffen. Hierbei präsentiert sich der Anker nicht alleine durch seine...

Anonyme Bestattung eine Variante des Begräbnisses

Mit dem Begriff Anonyme Bestattung wird eine Variante des Begräbnisses bezeichnet, bei der auf die Kennzeichnung der Grabstätte mit dem Namen oder den Lebensdaten des Verstorbenen verzichtet wird....

Anteilnahme gedankliche Teilhabe am Tode

Der Begriff Anteilnahme bezeichnet eine gedankliche Teilhabe am Tode einer Person, die als Begriff für Einzelpersonen bis hin zu größeren Sozialgemeinschaften verwendet wird. Noch im frühen 20....

Antichrist ist Jesus Christus feindlich gegenüberstehende Gestalt

Der Antichrist ist der Legende nach eine der Apokalypse vorausgehende, dem wahren Jesus Christus feindlich gegenüberstehende Gestalt, durch deren Erscheinen sich die Wiederkunft Christi und somit...

Apokalypse ein Vorzeichen und ankündigtes Weltende

Die Apokalypse ist nach neutestamentarischer Vorstellung das sich in Form von verschiedenen Katastrophen und anderen Vorzeichen ankündigende Weltende . Auch die Offenbarung des Johannes als...

Arma Christi mit Waffen Christi übersetzt

Die Arma Christi, wörtlich aus dem Lateinischen mit Waffen Christi übersetzt, werden in der Ikonografie des Christentums sämtliche Folterinstrumente und Werkzeuge bezeichnet, die den Leidensweg...

Armageddon die Schlacht zwischen Gut und Böse

Das Armageddon ist nach der christlichen Vorstellung der Ort der entscheidenden Schlacht zwischen Gut und Böse während des Jüngsten Gerichts, wird jedoch häufig auch synonym für das Eintreten...

Arme Seelen befinden sich im Fegefeuer und somit in einer Vorhölle

Der Begriff Arme Seelen bezeichnet die Seelen aller Verstorbenen , die nicht unmittelbar in den Himmel aufgestiegen sind, jedoch auch nicht die ewigen Qualen der Hölle erleiden müssen. Vielmehr...

Armenbegräbnis die Bestattungen einfacher Bürger im Mittelalter

Als Armenbegräbnis bezeichnet eine Art der Bestattung , die unter Berücksichtigung möglichst geringer Kosten durchgeführt wird. Wesentliche Merkmale sind der Verzicht auf einen kostspieligen...

Armenfriedhof historische Erscheinung im Mittelalter

Der Begriff Armenfriedhof bezeichnet eine spezielle Variante eines klassischen Friedhofes , dessen Grabmäler auf die Kennzeichnung der Verstorbenen und auf eine individuelle Gestaltung der...

Asche Bestattung im Rahmen eines Urnenbegräbnisses

Die Asche ist bei vielen Varianten der modernen Bestattung der physische Rest des Verstorbenen . Im Vergleich zu einem Sargbegräbnis, bei welchem der Körper des Verstorbenen nach der Aufbahrung in...

Aschenkapsel Nutzung einer Schmuckurne ohne; nicht möglich

Die Aschenkapsel ist ein wesentlicher Bestandteil einer jeden Urne , der die Asche des Verstorbenen beinhaltet und von der sogenannten Überurne umschlossen wird. Bei der Auswahl einer Urne nach...

Aschermittwoch christlichen Tradition der sechswöchige Fastenzeit Jesu Christi

Der Aschermittwoch bezeichnet den Beginn der 40-tägigen Fastenzeit, die bis zum Karsamstag andauert und in streng katholischen Regionen Deutschlands noch heute eingehalten wird. Der Aschermittwoch...

Atheisten mit bösen Mächten im Bunde

Als Atheisten werden Menschen zusammengefasst, nach deren Überzeugung es keinen Gott oder göttliche Erscheinungen gibt. Anders als bei den Agnostikern, die eine Existenz von Göttern in Frage...

Aufbahrung eine kosmetische Aufbereitung der Leiche

Mit der Aufbahrung wird die Ausstellung des verstorbenen Körpers einer Person bezeichnet, die zwischen Ableben und Begräbnis erfolgen kann und in Deutschland an verschiedene, gesetzliche Auflagen...

Aufbahrungsraum traditionellen Gemeinden als Annex des Gemeindehauses

Der Aufbahrungsraum ist ein spezieller Bereich in Kirchen , öffentlichen Gebäuden oder bei Bestattungsunternehmen , in denen der Leichnam eines Verstorbenen ausgestellt wird. Während mancher...

Auferstehung drei Tage nach Christus' Tode am Kreuz

Mit dem Begriff Auferstehung wird die Rückkehr eines verstorbenen Menschen aus dem Reich des Todes bezeichnet, in der christlichen Lehre die Auferstehung von Jesus Christus im Speziellen. Hierbei...

Aufhügeln hier wird Grabschmuck auf das aufgehügelte Grab gelegt

Das Aufhügeln bezeichnet einen Prozess nach der Bestattung eines Leichnams, der die eigentliche Herrichtung der Grabstätte bezeichnet und diese für eine anschließende Bepflanzung präpariert. Das...

Aufwiedersehen bei Begräbnissen wird das Wiedersehen ausgesprochen

Das Aufwiedersehen ist eine traditionelle Grußformel, die in vielen Regionen Deutschlands zum Ende einer Beisetzung ausgesprochen wird. Das Aufwiedersehen ist fester Teil der feierlichen Zeremonie...

Augen der Leichenblick

Die Augen eines Verstorbenen unterscheiden sich von denen der Lebenden durch den sogenannten Leichenblick, der meist unmittelbar nach Eintritt des Herzstillstandes eintritt und somit eines der...

Ausgrabungen der Wahrung des Weltkulturerbes

Ausgrabungen sind ein fester Bestandteil der Arbeit eines Archäologen bzw. Paläontologen, der im Zuge der Ausgrabung Erdreich bis zu mehreren Metern Tiefe abträgt und hierbei auf historisch...

Ausheben des beauftragten Beerdigungsunternehmens

Das Ausheben und Schließen der Gräber ist ein üblicher Prozess bei jedem Begräbnis, der im Vergleich zur Beisetzung selbst meist ohne die Hinterbliebenen stattfindet. Einige Stunden vor der...

Aussegnung Transport des Verstorbenen

Die Aussegnung ist ein traditionelles Ritual in der evangelischen Kirche, das dem Verstorbenen den letzten Segen auf seinem Weg ins Himmelreich mitgeben möchte. Üblich ist die Aussegnung in den...

Aussegnungshalle fester Bestandteil eines evangelischen Friedhofes

Die Aussegnungshalle ist ein für die Aussegnung vorbereiteter Raum, der sich im Regelfall auf einem Friedhofsgelände befindet. Sie ist fester Bestandteil eines evangelischen Friedhofes, mit ihr...